Donnerstag, 9. August 2012

Meeresschnecke benimmt sich wie eine Pflanze

Bisher kennt man kein anderes Tier, das fähig ist Photosynthese zu betreiben - die Rede ist von der Meeresschnecke namens Elysia chlorotica. Im wissenschaftlichen Sinne gehört das einzigartige Wesen zu den Tieren, doch sobald es eine große Menge Algen verzehrt, kann sie Sonnenlicht in Energie umwandeln. Die Meeresschnecke nutzt also das genetische Material der Algen, um anschließend Photosynthese zu betreiben. Nach der Aufnahme dieser Algen braucht die an der nordamerikanischen Atlantikküste lebende Meeresschnecke nie wieder fressen. Ein derartiger Gentransfer von Pflanzen zu Tieren ist bisher einzigartig.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen