Mittwoch, 15. August 2012

Winziger drahtloser Herzschrittmacher

Er ist kaum größer als ein Reiskorn - ein drahtloser Herzschrittmacher, den ein britisches Unternehmen entwickelt hat. Ziel war es, das Einsetzen, das Warten sowie das Betreiben des drahtlosen Herzschrittmachers einfacher zu gestalten, wodurch Ärzte und Patienten enorm profitieren können. Zwar ist die Entwicklung des Gerätes noch nicht abgeschlossen, jedoch wurde es bereits eingesetzt, um die linke Herzkammer von Testpatienten zu stimulieren.

Prinzipiell handelt es sich beim drahtlosen Herzschrittmacher um eine Elektrode geringen Ausmaßes, welche mit Hilfe eines Katheters an die richtige Stelle positioniert werden kann. Das Besondere an diesem drahtlosen Herzschrittmacher ist vor allem die Stromversorgung der Elektrode - der Strom kommt von einem Impulsgeber, welcher dafür verantwortlich ist, die Elektrode mit Hilfe von Ultraschall pulsieren zu lassen; und die Schallenergie lässt die Elektrode dann mechanisch vibrieren. Im Anschluss kann es dann zum Stimulieren des Herzens kommen, weil die Vibration in elektrische Energie umgewandelt wird.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen